Grundlagen

der Flächenheizung/-kühlung

Diese Grundlageninformationen zur Flächenheizung/-kühlung wurde bereits 2015 unter dem Titel „Thermische Behaglichkeit und Energieeffizienz“ vom Fachbereich Flächenheizung/-kühlung erarbeitet und veröffentlicht. Ergebnisse und Erkenntnisse aus der laufenden Projektarbeit im Fachbereich Flächenheizung/-kühlung sowie permanente Abstimmungen mit Fragestellungen aus der Praxis, führten zu einer laufenden Aktualisierung und Ergänzung dieses Grundlagenpapiers, welches den aktuellen Stand der Technik abbildet. Dabei stellten sich insbesondere die Anwendungsformen der Flächenkühlung, als auch die Erneuerung der Wärmeübergabe in bestehenden Gebäuden als Kernthemen heraus.

Diese Grundlagen der Flächenheizung/-kühlung wurden in der vergangenen Zeit vielfach in Fachzeitschriften veröffentlicht und im Rahmen von zahlreichen Online-Seminaren kommuniziert. Die neben den Texten der einzelnen Teile abgebildeten Veröffentlichungen wurden für Auszubildende und junge SHK-Anlagenmechaniker als Fachartikelserie „Der Mensch im umbauten Raum“ konzipiert und in der Fachzeitschrift SBZ-Monteur im Jahr 2019 und 2020 veröffentlicht. Diese Veröffentlichungen stehen jeweils als PDF zum Download bereit und sind – wiewohl sprachlich und von der Anmutung etwas variiert - inhaltlich gleich.

Teil 1 - Das Wärmeempfinden des Menschen im umbauten Raum

Klicken um PDF-Artikel anzuzeigen.

Der Wärmekörper Mensch befindet sich im Raum inmitten des Prinzips von Wärmequelle und Wärmesenke und wirkt selbst auch in beide Richtungen. Selbst im ruhenden Zustand gibt der Mensch etwa 80 Watt Wärme an seine Umgebung durch Strahlung, Konvektion und Leitung ab. Den fraglos größten Anteil im…

Artikel lesen

Teil 2 - Die Entwicklung der Wärmeübergabe an den Raum

Klicken um PDF-Artikel anzuzeigen.

Die thermische Behaglichkeit des Menschen wird wesentlich durch ein ausgeglichenes Verhältnis von Raumluft- und Oberflächentemperaturen definiert. Im umbauten Raum befindet sich der Mensch inmitten eines thermo-dynamischen Wechselfeldes, mit den ihn umgebenden Körpern und Flächen.

Artikel lesen

Teil 3 - Die raumflächenintegrierte Flächenheizung/-kühlung

Klicken um PDF-Artikel anzuzeigen.

Während Heizlasten in modernen Gebäuden immer weiter schrumpfen, gewinnen Kühllasten an Bedeutung. Die thermische Aktivierung von Oberflächen mittels wassergeführter Flächenheizung/-kühlung ermöglicht zwei Funktionen in einem System: Heizen im Winter und Kühlen im Sommer.

Artikel lesen

Teil 4 - Bestandteile der Flächenheizung/-kühlung (Systemkomponenten)

Klicken um PDF-Artikel anzuzeigen.

Nach den theoretischen Grundlagen zur thermischen Aktivierung von Oberflächen im umbauten Raum entsprechend den physiologischen Anforderungen des Menschen, werden wir uns in diesem Bericht den verschiedenen Systemen der Flächenheizung/-kühlung zur thermischen Aktivierung von Oberflächen widmen.

Artikel lesen

Teil 5 - Die Flächenheizung/-kühlung an Wänden, Decken und Dachschrägen

Klicken um PDF-Artikel anzuzeigen.

Die Flächenheizung/-kühlung ermöglicht die thermische Aktivierung sämtlicher raumbildender Oberflächen zum Heizen und Kühlen, aber dennoch beträgt der Anteil der Bodenfläche etwa 90 % in diesem Zusammenhang. Aus diesem Grund beleuchten wir im folgenden Bericht, die Anwendung an Wänden und Decken in…

Artikel lesen

Teil 6 - Die Flächenheizung/-kühlung in Fußböden

Klicken um PDF-Artikel anzuzeigen.

Die Fußbodenheizung hat sich seit den 1970er Jahren erfolgreich etabliert und ist heute, mit oft deutlich geringeren Systemtemperaturen, nahezu Standard. Sie wird oft auch mit anderen Systemen der Wärmeübergabe kombiniert und ist in Badezimmern und Duschbädern mit mineralischen oder keramischen…

Artikel lesen

Teil 7 - Wärmebereitstellung: Wärmequellen für die Flächenheizung

Klicken um PDF-Artikel anzuzeigen.

Welche Voraussetzungen jenseits des Heizkreisverteilers zu schaffen sind, um im Heizbetrieb über die Wärmeverteilleitungen die Wärmemengen an die Wärmeübergabe zu bringen, behandelt dieser Teil unserer Serie. Somit schließt sich der Kreis von Wärmeübergabe und der Bereitstellung von Wärme.

Artikel lesen

Teil 8 - Kältebereitstellung: Wärmesenken für die Flächenkühlung

Klicken um PDF-Artikel anzuzeigen.

Das Wärmeträgermedium Wasser ist es, welches die Doppelfunktion von Heizen im Winter und Kühlen im Sommer mit einer Flächenheizung/-kühlung ermöglicht. Dafür ist nicht wie beim Heizen eine Wärmequelle, sondern eine Wärmesenke notwendig. Demzufolge wird der Heizkreisverteiler zum Kühlkreisverteiler,…

Artikel lesen

Teil 9 - Kombination verschiedener Wärmeübergabesysteme

Klicken um PDF-Artikel anzuzeigen.

Die Flächenheizung/-kühlung verfügt über drei Wärmeübergabesysteme für Boden-, Wand- und Deckenflächen. Bedenkt man noch die Dachschrägen von Dachgeschosswohnungen dazu, sind es vier Systeme, welche die thermische Behaglichkeit energieeffizient an sämtlichen zu Verfügung stehenden raumumschließenden…

Artikel lesen

Persönlicher Ansprechpartner des Fachbereichs Flächenheizung/-kühlung

Frank Hartmann ist Referent des Fachbereichs Flächenheizung/-kühlung im BDH. Als Bindeglied zwischen Theorie und Praxis ist er Ansprechpartner für alle Baubeteiligte, insbesondere für Handwerker, Planer, Energieberater und Architekten, sowie für Bauherren, Investoren und Entscheider, nicht nur für den Neubau, sondern auch für die Modernisierung von Wohn- und Nicht-Wohngebäuden. Darüber hinaus ist Frank Hartmann auch Ansprechpartner für die Fachpresse und Medienvertreter in Sachen Flächenheizung/-kühlung.

Für Fragestellungen aller Art steht Ihnen Frank Hartmann gerne zu Verfügung:
frank.hartmann@bdh-koeln.de